• Stellenanzeigen


< Home

 
 
 

Bei der Bayerische Akademie der Schönen Künste ist die Stelle als

Wirtschafter/in/Empfangskraft/Allrounder/in (m/w)
ab März 2017 in Teilzeit (25 Stunden pro Woche) zu besetzen.


Stellenbeschreibung/Aufgabenbereich:

- Vorbereitung von kleinen Empfängen: Koordination des reibungslosen Ablaufs der Abenddienste, Bewirtung von Gästen nach Abendveranstaltungen, Bestellungen und Einkäufe, Bestellung von Aushilfen für den Ausschank, nach Ende der Abendveranstaltung kontrollieren, schließen und sichern der Räumlichkeiten.

- Bewirtung von Gästen, Mitgliedern und Künstlern und bei Sitzungen und Proben,

- Bereitstellung der Wassergläser für Mitwirkende.

- Einfache Bürotätigkeiten wie Ablage, Kopieren, Telefondienst in Absprache mit den Kolleginnen, Annahme von Lieferungen,

- gelegentlich Pflege von Bibliothek und Archiv,

- Postabfertigung wie Mithilfe an der Kuvertiermaschine, Fertigstellung zum Postversand, aushilfsweise Post holen, in Vertretung Ausdruck für den Postversand, Adressverwaltung,

- evtl. Aufsicht bei Ausstellungen,

- Aufräumen des Saales nach Veranstaltungen,

- einfache Botengänge,

- in Vertretung der Reinigungskraft Büros in Ordnung halten, Blumen gießen.

Qualifikation:
Abgeschlossene Berufsausbildung im Hotelfach oder im kaufmännischen Bereich.
Fremdsprachenkenntnisse wären wünschenswert sind aber nicht Voraussetzung.

Profil:
EDV-Grundkenntnisse, gute Allgemeinbildung und Umgangsformen, Team- und Kommunikationsfähigkeit,
Flexibilität und Einsatzbereitschaft, freundliches Wesen

Arbeitszeit:
25 Stunden in der Woche (wechselnde Arbeitszeiten nach Bedarf am Vormittag, nachmittags und am Abend).


Vergütung:
Erfolgt nach TVL, EGr. 2

Hinweis: Schwerbehinderte Menschen haben bei im Wesentlichen gleicher Eignung und Befähigung und
fachlicher Leistung Vorrang.

Bewerbungen schriftlich bitte bis spätestens 10.02.2017 oder per E-mail an folgende Adresse:
Bayerische Akademie der Schönen Künste
Frau Karin Burges
Max-Joseph-Platz 3
80539 München
e-mail: burges*badsk.de

Bitte verwenden Sie bei Bewerbungen per Post nur Kopien, weil eine Rücksendung aus
verwaltungsökonomischen Gründen nicht erfolgen kann.


.